Herz­lich Willkommenegon_tegge2 — auf der Home­page des Goethe-Gymnasiums, einer schü­ler­freund­li­chen und leis­tungs­ori­en­tier­ten Schule in Ham­burgs Wes­ten, deren Arbeit auf dem Prin­zip des För­derns und For­derns beruht.
Wir hof­fen, dass Ihr und Sie auf die­sen mitt­ler­weile fast 500 Sei­ten alle not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen zu unse­ren Kon­zep­ten, Ver­an­stal­tun­gen und Erfol­gen in den ver­schie­dens­ten Berei­chen fin­den.  Über­zeu­gen Sie sich von dem Kon­zept und der moder­nen Aus­stat­tung einer ech­ten Ganz­tags­schule und dem reich­hal­ti­gen Ange­bot an zusätz­li­chen Kur­sen aller Art. Wenn Sie Fra­gen haben soll­ten, wen­den Sie sich gern an uns.

E. Tegge (Schulleiter)

Beitragsübersicht
Das Goethe sagt Tschüß!

Das Goethe sagt Tschüß!

Diens­tag Abend 19h: Alle Leh­re­rin­nen und Leh­rer ver­sam­meln sich fei­er­lich in der Pau­sen­halle, denn nicht nur Herr Tegge ver­lässt das Goe­the Gym­na­sium, son­dern auch nach 41 1/2 Jah­ren die dienst­äl­teste Leh­re­rin Frau Döpke. Mit ihr gehen Frau Wun­den­berg und Frau Ment­zel in den Ruhe­stand. Wir wer­den euch von Her­zen ver­mis­sen! Herr Schröder-Micheel wird nach den Som­mer­fe­rien am Wilhelm-Gymnasium unter­rich­ten und [wei­ter­le­sen …]

Abiturentlassung: Gleich zweimal 1,0 und weitere Spitzenleistungen

Abiturentlassung: Gleich zweimal 1,0 und weitere Spitzenleistungen

Mit groß­ar­ti­gen Leis­tun­gen im dies­jäh­ri­gen Abitur kön­nen die Schü­le­rIn­nen des Luru­per Goethe-Gymnasiums auf­war­ten, denn es gab nicht nur gleich zwei­mal die Traum­note 1,0, son­dern ins­ge­samt auch 21 jun­gen Men­schen, die eine 1 vor dem Komma ihrer Durch­schnitts­note haben, so dass die ins­ge­samt 83 Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten einen Gesamt­durch­schnitt auf­wei­sen, der mit 2,5 ziem­lich genau auch den ham­burg­wei­ten Durch­schnitt abbil­det. Ent­spre­chend [wei­ter­le­sen …]

Zeugnissorgen?  ReBBZ anrufen!

Zeugnissorgen? ReBBZ anrufen!

Es ist wie­der soweit: Am 15. Juli 2015 erhal­ten rund 240.000 Schü­le­rin­nen und Schü­ler in Ham­burg ihre Jah­res­zeug­nisse. Sie ent­hal­ten wich­tige Hin­weise auf die Ent­wick­lung der schu­li­schen Leis­tun­gen in der Ein­schät­zung der Leh­re­rin bzw. des Leh­rers. Für alle Eltern, Schü­le­rin­nen und Schü­ler, denen das Zeug­nis Pro­bleme und Sor­gen berei­tet, haben die Regio­na­len Bil­dungs– und Bera­tungs­zen­tren (ReBBZ) der Schul­be­hörde einen tele­fo­ni­schen [wei­ter­le­sen …]

Die 9a war im Fernsehen!

Die 9a war im Fernsehen!

Der NDR zeigte am fran­zö­si­schen Natio­nal­fei­er­tag (das ist der 14. Juli) im Maga­zin DAS!  unsere 9a in der Patisserie-Boulangerie in Otten­sen beim Früh­stü­cken: Hier geht es zum Bei­trag. Die Schü­ler durf­ten alles essen…croissants, pains au cho­co­lat, pains aux raisins, tar­te­let­tes au citron, maca­rons, éclairs au chocolat.…unter der Bedin­gung,  dass sie ihr Früh­stück auf Fran­zö­sisch bestellen.…und dies vor der Kamera des [wei­ter­le­sen …]

Ausflug der 6b nach Pagensand

Ausflug der 6b nach Pagensand

Meine Klasse, das ist die 6b, waren am Mitt­woch, den 08. Juli auf der Elb­in­sel Pagen­sand. Wir fuh­ren mit der Bahn nach Stade. Die Fahrt war real­tiv lang. Nach Ankunft lie­fen wir ein Stück zu unse­rem Boot, mit dem wir nach Pagen­sand fuh­ren. Es war wirk­lich schön. Als wir anka­men, durch­quer­ten wir die Insel zum Strand. Dort leg­ten wir eine [wei­ter­le­sen …]

Goethe hat eine Rockband! Und was für eine!

Goethe hat eine Rockband! Und was für eine!

Diese Mit­tags­pause hatte es in sich! Ganz beson­ders wohl, weil es für vier Schü­ler gar keine Pause war. Mit knall­har­ten Riffs und ener­gie­ge­la­de­nen Tex­ten ver­wan­delte die Goethe-Rockband bei ihrem Debut-Auftritt die ehren­vol­len (Pausen)Hallen des Goethe-Gymnasiums in eine (kleine) Fes­ti­va­la­rena. Am E-Bass ‎mau­erte Sepide G. uner­müd­lich das Fun­da­ment für den Sound und gab kei­nen Moment damit nach. Mit Hän­den und Füßen [wei­ter­le­sen …]

Die 5a trifft auf "Spackos in Space"

Die 5a trifft auf »Spackos in Space«

Frei­tag, den 10. Juli machen sich Frau Lieb­sch­ner und Frau Schramm auf den Weg zum Pla­ne­ta­rium, um mit der Klasse 5a den Auto­ren Jochen Till live zu erle­ben. Lei­der konnte er sei­nen Comic-Zeichner Zapf nicht aus Frank­furt mit­brin­gen, abe rei­nen pro­fes­sio­nel­len Spre­cher, der die Stim­men der ver­schie­de­nen Außer­ir­di­schen total wit­zig imi­tierte. Die Buch­reihe wird es nach den Som­mer­fe­rien in der [wei­ter­le­sen …]

Theaterslam reloaded

Theaterslam reloaded

Nach dem ful­mi­nan­ten Auf­takt im letz­ten Jahr fand am 2. Juli nun der 2. ulti­ma­tive Thea­ters­lam in der Schul­ge­schichte des Goethe-Gymnasiums statt. Alle Thea­ter­kurse waren auf­ge­for­dert ihre beste Sze­nen aus der lau­fen­den Thea­ter­ar­beit zu zei­gen und damit auch in den Wett­be­werb zu schi­cken. In die­sem Jahr waren die Ergeb­nisse, die im voll­be­setz­ten und gut gewärm­ten Thea­ter­stu­dio prä­sen­tiert wur­den, beson­ders viel­fäl­tig: [wei­ter­le­sen …]

Die 8c sticht in See

Die 8c sticht in See

Die 8c hat zum Schul­jah­res­ab­schluss, zusam­men mit Frau Senft­le­ben und Herrn Ham­bach, ihre Pad­del­kom­pe­tenz auf­ge­frischt und erwei­tert. Nach der lus­ti­gen und lehr­rei­chen Klas­sen­reise nach Gran­zow an die Meck­len­bur­gi­sche Seen­platte war es nun Zeit, erneut in‹ See zu ste­chen. Viele hat­ten vie­les ver­lernt, sodass Brom­beer­sträu­cher geküsst, Brü­cken gerammt und die meis­ten Hosen ziem­lich nass wur­den. Das tat der guten Stim­mung aller­dings kei­nen [wei­ter­le­sen …]