Aula & Mensa

 

Über sehr viele Jahre versuchte das Goethe-Gymnasium seit seiner Gründung eine repräsentative Aula für die vielen Veranstaltungen der Schule zu erhalten – alle Bemühungen fielen der chronisch knappen Haushaltslage der 80er und 90er Jahre zum Opfer. Erst als nicht nur das Goethe-Gymnasium, sondern auch die Nachbarschule, die Grund-, Haupt und Realschule Langbargheide, sich erfolgreich für die Umwandlung in eine Ganztagsschule beworben hatten, verbesserte sich die Lage – eine gemeinsame Mensa sollte her. Entscheidend war dann aber der Wunsch des Bezirksamtes Altona, in Lurup ein Veranstaltungszentrum zu schaffen, so dass auf einmal aus drei Quellen genügend Mittel zusammenkamen, die ab 2004 eine konkrete Planung ermöglichten.

Das renommierte Architekturbüro Dinse, Feest, Zurl wurde mit der Realisierung beauftragt und es gelang durch ein Beteiligungsverfahren im Stadtteil und durch hartnäckige Beratungsarbeit des Schulleiters, Herrn Tegge, einen echten Mehr-Zweck-Bau auf die freie Fläche am westlichen Rand des Schulgeländes zu stellen. Die Stararchitekten entwarfen dann auch nicht einen langweiligen Schulbau ‚von der Stange’, sondern ihnen gelang ein echter architektonischer ‚Hingucker’, der zudem auch multifunktional zu nutzen ist.

Hier können nicht nur 160 Mitglieder aus der Schulgemeinschaft zeitgleich essen, während in einer hochmodernen Aufbereitungsküche aus Tiefkühlkomponenten frisches Essen zubereitet wird, sondern es kann auch parallel auf der 15m breiten Bühne geprobt oder Theaterunterricht gegeben werden, da beide Einheiten dank einfahrbarer Trennelemente separat genutzt werden können. Man kann auch alle Trennwände zur Seite fahren und so einen großen Saal mit angrenzendem Bistro vorfinden – ideal für Musik- oder Theaterveranstaltungen. Zusätzlich wurden noch zwei Seminarräume integriert, die ebenfalls zusammengeschaltet werden können und dann so groß wie ein normaler Klassenraum sind.

Im Sommer 2007 war es dann soweit – die Schulsenatorin konnte die neue Halle einweihen (Einweihungsfeier). Seitdem gibt es für Luruper Bürger (Frühjahrskonzert am Goethe) oder auch darüber hinaus (SPD-Veranstaltung) vielfältigste Events und mittlerweile wurde sogar eine eigene Veranstaltungsreihe ‚Zu Gast bei Goethe’ mit musikalischen Veranstaltungen (Drei Orchester zu Gast bei Goethe) oder dichterischen Vorträgen (Quadflieg) aus der Taufe gehoben. Sehr großen Zuspruch finden aber nach wie vor die hervorragenden Aufführungen der Chöre und der Musiker des Goethe-Gymnasiums (Freiheit das wird schon), an diesen Tagen ist dann auch die große Halle schnell zu klein.

Die ursprüngliche Idee, beide Schulgemeinschaften in dem neuen Gebäude essen zu lassen wurde mittlerweile aufgegeben, da die Schule Langbargheide zu einer reinen Grundschule umgewandelt wurde, für die eine eigene Mensa unmittelbar angrenzend an deren Klassenräume gebaut wurde. Außerdem wäre die Mensa bei über 300 Essensteilnehmern allein vom Goethe-Gymnasium auch zu klein für beide Schulen.