juergens

Jun 292018
 

Liebe Leser*innen!

Das Schuljahr neigt sich dem Ende entgegen und wie es aussieht, können wir uns auf einen herrlichen und warmen Sommer freuen. Noch drei Schultage, mit einem Schulfest am Montag und den Zeugnissen am Mittwoch und dann sagen wir für dieses Schuljahr Adieu. Die Redaktion der Homepage und der „Goethe Informiert“ wünscht Ihnen und Euch erholsame Ferien. Genießt/ genießen Sie die freie Zeit. Zum Abschluss haben wir noch eine kleine Lektüre zusammen gestellt.

Wir sehen uns im neuen Schuljahr

Schöne Ferien!

Goethe Informiert Juni Ausgabe (2,1 MB)

Jun 222018
 

Viele Fragen, die wir uns schon immer gestellt haben:

Was genau ist die Aufgabe eines Regisseurs? Was bedeutet der Begriff des Cliffhangers? Wer könnte diese wichtigen Fragen besser beantworten als Radiomoderator Jörgpeter von Clarenau.

Am Freitag, den 22 Juni war er für großartige drei!!! Stunden zu Gast bei der Klasse 5A von Herrn Tepp in der Schulbibliothek. Alle Kinder lauschten völlig gespannt seinen Ausführungen aus der täglichen Praxis bei der Kindersendung MIKADO. Kein Wunder, dass wir jetzt alle im Fussballfieber sein selbst kreiertes Hörspiel „Das Wunder von Björn“ ausleihen wollen.

Ein herrliches Hörvergnügen zur WM.

Jul 192017
 

Es könnte eine neue Tradition werden!

Zum zweiten Mal in Folge fand am Montag, den 17.7.17, ein Sommerfest an unserer Schule statt.

Nachdem sich letztes Jahr halb Disneyland am „Goethe“ versammelte, ging es dieses Mal um die Welt. Die Schülervertretung loste jeder Klasse ein Land zu, zu dem diese Kulinarisches oder Spielerisches umsetzen sollte. Der Schulhof war ein Fest der Nationen. So gab es neben „American Milkshakes“ oder jamaikanischen Mocktails, Piroggen oder kurdischen Gerichten auch einen isländischen Pony Ritt zum Eyjafjallajökull, ein Australien-Quiz mit der Krönung der „Dschungelkönige“ oder thailändisches Minigolf.

Ein Kleinod, außer Konkurrenz, war die Führung im Keller des H-Traktes. Hier gab es eine Ausstellung zu parasitärer Architektur.

Neben Tanzeinlagen einiger SchülerInnen und Musikalischem von der Lehrerband war das Spektakel des Tages der Staffellauf, in dem jeder Jahrgang mit einem Team vertreten war. Auch die Lehrer stellten eine Mannschaft, die sich im Bobby Car fahren, Sackhüpfen oder Eierlauf beweisen musste. Gewinner der Challange, und somit Hüter des neuen Goethe-Wanderpokals, ist die Gruppe der Achtklässler.

Die Einnahmen des Festes gehen als Spende an Plan International und belaufen sich auf über 300 €. Ein ganz großer Dank geht an die Klassen 5C (Fr. Stelly / Hr. Junge) und 6D (Fr. Klabes / Hr. Hambach). Beide haben den kompletten Umsatz gespendet.

Wir sind alle sehr auf das nächste Jahr gespannt.

Jul 052017
 

Am Freitag, den 30. Juni 2017, wurde die Schüler-Kunst-Ausstellung »Flüchtig – Denn wir haben hier keine bleibende Stadt« in der Hauptkirche St. Katharinen eröffnet. Fast 250 Jugendliche aus 15 Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen waren gekommen, um sich die vielschichtigen Werke anzusehen – und anzuhören – die sich dem vielschichtigen Begriff »flüchtig« nähern. 
Continue reading »

Jun 302017
 
Was für eine Show!

Artistische Einlagen, lustige Sketche und musikalische Leckerbissen zum Mitklatschen – dieser Auftritt der Zirkus AG und des Unterstufenchores vom Goethe-Gymnasium hatte alles, was Spaß macht und verblüfft. Sogar die Zuschauer wurden bei dieser Vorführung aktiv. Entsprechend frenetisch fiel am Ende der Aufführung der Applaus für die Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen fünf und sechs aus. Continue reading »

Jun 292017
 

Die Klasse 6a hat das Basketball-Jahrgangsturnier des Jahrgangs 6 gewonnen. Seit Anfang Mai hatten alle sechsten Klassen in ihren Sportstunden oder in den Mittagspausen gegeneinander gespielt. Nach teilweise spannenden Partien, die lautstark von den beteiligten Klassen begleitet wurden, gewann die 6a mit zwei Punkten Vorsprung vor der 6e das Turnier und darf nun den goldenen Wanderpokal, den der Schulverein gesponsort hat, bis zum Schuljahresende im Klassenraum aufstellen. Herzlichen Glückwunsch!

Jun 292017
 

So leben wir jetzt!

Wie wäre es, wenn ein Krieg ausbräche, in den dein Land verwickelt wäre? Wie würde sich dieser Umstand auf dein Leben auswirken? Dieser Frage geht die Autorin Meg Rosoff in ihrem Roman „So lebe ich jetzt“ nach. Sie schildert die Geschichte der magersüchtigen 14-jährigen New Yorkerin Daisy, die über die Ferien zu ihren Verwandten nach England reist und dort vom Krieg überrascht wird, der ihr Leben und das ihrer Cousine und ihrer Cousins radikal verändert.

Der Theaterkurs des Jahrgangs 10 hat diesen Roman für die Bühne adaptiert und in zwei ausverkauften Vorstellungen am 19. und 20. Juni im Theaterstudio aufgeführt. In abwechslungsreich gestalteten Szenen ließen die Schülerinnen und Schüler Daisy, gespielt von 9 verschiedenen Darstellerinnen, ihre Geschichte erzählen. Eine Geschichte, die von Einschränkung, Gewalt, Verlust und Verletzung handelt, aber auch von Hoffnung. Eine Geschichte, die aber auch daran erinnert, dass Krieg in vielen Ländern der Welt zum Alltag der Menschen gehört, und so stand am Ende ein ganz klares Statement gegen den Krieg.

Der Theaterkurs des Jahrgangs 10 zeigte, wie Krieg sich auf alle auswirkt, auch, wenn man nur indirekt betroffen ist. ____________________________________________________________________

Das Plakat zur Aufführung!

Jun 262017
 

Architekturausstellung „Flüchtig“ in St. Katharinenkirche

Was braucht man, wenn man selbst alles stehen und liegen lassen muss und auf der Flucht ist? Diese Frage haben sich Schülerinnen und Schüler des Goethe-Gymnasiums gestellt und sich vorgestellt, was sie selbst gut gebrauchen könnten, wenn sie – aus welchen Gründen auch immer – das Dach über dem Kopf verlieren würden. Herausgekommen ist dabei das Architekturprojekt „flüchtig“, in dem sich der Kunst-Wahlpflichtkurs von Lehrerin Annette Venebrügge Gedanken zu transportablen Unterkünften – sogenannten „Mobil-Homes“ – gemacht hat.

Sechs Designideen sind vom 30. Juni bis zum 27. August in der Katharinenkirche zu sehen:

Die Eröffnungsfeier ist am Freitag, 30. Juni 2017 von 11 – 12.30; die Ausstellung läuft bis zum 27. August in der Hauptkirche St. Katharinen, Katharinenkirchhof 1, 20457 Hamburg, www.katharinen-hamburg.de,

Öffnungszeiten Mo – Fr. 9.00 – 17.00 Uhr, Sa + So 13 – 16 Uhr

ILE FLOTTANTE – Etta Soyka gestaltete einen coolen Minibungalow, der auf einem rustikalen Floß wie Treibgut den Unwägbarkeiten der Strömungen und Winde folgt.

PAVILLON – Aykut Celik und Sohail Soltani zeigen ein Vehikel, dessen Besonderheit eine Federung ist, die im gesenktem Zustand den Einstieg ermöglicht und in erhöhtem einen gewissen Abstand zum gewöhnlichen Erdenleben herstellt.

Nov 302013
 

Physikprofil im HörsaalAm 22. November 2013 trafen wir, das Physik-Profil der S1, uns mehr oder weniger pünktlich an der S-Bahn Station Elbgaustraße und machten uns auf den Weg in die Jungiusstraße zur Vorlesung  „Physik für Pharmazeuten“. „Rein zufällig“ behandelte die heutige Vorlesung das gleiche Thema, welches wir momentan im Unterricht behandeln. Continue reading »