Schramm

Jan 162018
 

Dienstag, den 16. Januar 2018: Das Goethe-Gymnasium als Underdog – sowohl das Gymnasium Grootmoor als auch das Walddörfer Gymnasium traten mit vielen Vereinsspielerinnen an. Das Goethe-Team führte im ersten Spiel 10:0, musste sich dann am Ende jedoch geschlagen geben. Im zweiten Spiel lag das Goethe-Team zunächst weit zurück, holte dann aber noch in den letzten sechs Minuten 12 Punkte. Am Ende wurde das Team dritter – eine Leistung, die sich sehen lassen kann!


 

 

 

 

 

 

Jan 152018
 

Großer Andrang am vergangenen Samstag im Rispenweg. Das Goethe-Gymnasium hatte am Wochenende seine Tore zum Tag der offenen Tür geöffnet und viele interessierte Viertklässler waren mit ihren Eltern, mit Freunden und Verwandten gekommen.

An einer Schule ist es genauso wie Zuhause: Wenn man Besuch erwartet, macht man sauber und präsentiert sich von der besten Seite.“ Mit diesen Worten hieß Schulleiter Frank Scherler die Gäste in der Aula des Gymnasiums willkommen. Gleichwohl betonte er, dass Vieles von dem, was die Besucher am Samstag zu sehen bekamen, auch Alltag am Goethe-Gymnasium sei.

Gleich zu Beginn hatte der Unterstufenchor von Cornelia Barnick mit Max Giesingers „80 Millionen“ und Rhiannas „Diamonds“ zwei warme Willkommensstücke parat. Nachdem sich die Klassenlehrerteams der zukünftigen fünften Klassen vorgestellt hatten, konnten die Besucher das Gelände und die verschiedenen Angebote erkunden.

Der Theaterkurs, das Orchester und die Big Band der Schule hatten etwa zu öffentlichen Proben geladen. So konnten Interessierte einen Eindruck vom Unterricht am Goethe bekommen. Auch der Einsatz von modernen Tablets im Sportunterricht wurde vorgeführt. Die Französisch- und Spanischkurse hatten kleine Szenen und eine Modenschau in den beiden Fremdsprachen vorbereitet. Im englischen Café gab es zur Teatime Erfrischungen und Leckereien.

Bei den Künstlern konnte sich jedes Kind mit der Druckpresse ein Zebra für das eigene Zimmer drucken, in der Sporthalle probierten Kinder und Erwachsene die Kletterwand aus.

Kleine Forscher konnten beim Mikroskopieren in eine andere (winzige) Welt eintauchen und der Zirkuskurs von Kathrin Hägele verblüffte die Zuschauer mit atemberaubenden Einlagen.

Auch, wenn die Schule erst seit einer Woche wieder läuft, so ist es den Schülerinnen und Schülern vom Goethe-Gymnasium zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern gelungen, ein abwechslungsreiches, tolles Programm auf die Beine zu stellen.

Vom 5.2. bis zum 9.2.2018 können Eltern nun ihre Kinder für das kommende Schuljahr am Goethe-Gymnasium jeweils in der Zeit von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Schulbüro anmelden. Nach telefonischer Rücksprache unter 040/ 428 9338 21 ist auch eine Anmeldung am Donnerstag, 8.2.2018 in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr möglich. Wer sich über das Goethe-Gymnasium informieren möchte, kann dies über die Homepage www.goethe-gymnasium-hamburg.de tun.

Jan 102018
 

 

Samstag, den 13. Januar 2018: Ausgangspunkt unserer Forschungen war der Gedanke, dass eine Haut räumlich eine Grenze zwischen Innen- und Außenwelten zieht. Diese Membran ist aber auch inhaltlich eine Projektionsfläche für Gedanken, die man ihr zuordnet und Gefühle, die sie auslöst.

Die Objekte, Bilder und Filme, die am Sonnabend im Kunstraum F004 präsentiert werden, beruhen auf solchen Projektionen.

Zugleich arbeiteten die Schüler*innen mit dem sinnlichen Charakter von Haut. Haut vermittelt Empfindungen von Kälte und Wärme, taktile Reize, sie atmet. Haut ist ein eigenständiges Sinnesorgan, das, was sie an Reizen weiterleitet, „geht uns unter die Haut“, macht „Gänsehaut“, lässt uns „aus der Haut fahren“. Der Untersuchung solcher Wirkungsweisen haben sich die Schüler*innen mit Haut und Haaren hingegeben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und hoffen, dass die Exponate auch Ihnen eindringliche neue Wahrnehmungen oder frische Gedanken ermöglichen.“

Jan 102018
 

Mittwoch, den 10. Januar 2018: Sondern manchmal reicht die ultimative Faust und zwar DIE FAUST! Liebe Schülerinnen und Schüler, wenn ihr euch über die aktuellsten Themen informieren wollt, können wir euch nur unseren Schülerblog „Die Faust“ empfehlen. Wir bieten nicht nur Lösungen bei Stress an der Schule, sondern behandeln von Politik über Umweltschutz auch Fragen, wie Computerspiele im Kampf gegen Alzheimer helfen. Also, zögert nicht lange, denn nun gibt es die großartige Chance:

Mit einem Klick seid ihr hier live dabei!

Jan 102018
 

Mittwoch, 10. Januar 2018: Ein Rückblick von Jule Fuchs aus der 8b von Frau Götz  und Lilia Stute aus der 8a von Frau Grube.
„Kaum war das Baugerüst fertig, stand schon in drei Tagen das nächste Geschoss oben drauf. Jetzt sieht das Gebäude schon recht  fertig aus. Aber da liegt wohl noch ein weißes Weihnachtsgeschenk im Regen.

Kaum ist es trocken, … haben die Bauarbeiter eine tolle Idee, wie sie es auspacken:
Sie nehmen ihren Kran dafür.  Zum Vorschein kommen die Fenster und diese werden noch vor Weihnachten eingesetzt.
In den letzten Wochen hat sich also viel verändert. Zum einen wurde der 2. Stock fertig gebaut und die Fenster wurden eingesetzt. Ebenso sieht man, dass angefangen wurde, das Gebäude mit Holz zu verkleiden. Innerhalb sind im Moment die meisten Arbeiter mit Isolierungen etc. beschäftigt. Leider ist das aber schwer auf einem Foto fest zu halten, ohne in das Gebäude rein zu kommen.
Jan 092018
 

Dienstag, den 9. Januar 2018: Hallo liebes Goethe-Gymnasium, seit Ende des letzten Jahres seht ihr mich regelmäßig auf den Schulgängen, in den Klassenräumen oder auch im neugeschaffenen Insel-Zimmer. Geboren bin ich im schönen Nordhausen und frisch seit 2017 in Hamburg. Am Goethe mache ich mein Freiwilliges Soziales Jahr bis Ende des Schuljahres. Ihr könnt mich gerne jederzeit wegen aller verschiedener Belange ansprechen!

Dez 272017
 

Dienstag, den 19. Dezember 2017: Unser Basketball-Team der Wettkampfklasse III männlich hat in eigener Halle gegen die Mannschaften vom Gymnasium Marion Dönhoff und der Goethe Schule aus Harburg antreten müssen. Durch einen nie gefährdeten Sieg gegen die Goethe Schule aus Harburg und eine Niederlage gegen das Marion Dönhoff Gymnasium aus Blankenese war das Erreichen des Zwischenrunde vollbracht. Gecoacht wurde das Team von Werner Oldag und Frank Manthey. Für Coach Manthey bedeutet das Erreichen der Zwischenrunde gleichzeitig ein Essen für die gesamte Mannschaft bei McDonald’s auszugeben.

Unser intensives Training in den vergangenen Wochen hat sich ausgezahlt. Jeden Montag wird in der großen Pause mit den Jungs trainiert. Es bereitete Freude die Spielleidenschaft, die Technik und Taktik unsres Teams erleben zu dürfen. Immerhin spielen im Team nur drei Spieler im Verein Basketball.

Im Januar geht es darum die Zwischenrunde zu bestehen!

Für das Goethe-Gymnasium haben gespielt:

Thore Fröhlich 8a, Yannik Agbo 8a, Baris Yamaz 8b; Berkin Ozcan 8b;

Tom Mohrmann 8b; Saichandra Kujala 8b; Jannik Christen 8b; Emin Öztürk 8b;

Madin Garibya 8c; Yannick Müllner 9a; Jaden Auran IVK

Dez 212017
 

Donnerstag, den 21. Dezember 2017: Am letzten Schultag sind alle gut gelaunt und frohes Gelächter dringt aus den Klassenräumen, in denen sonst so fleißig gearbeitet wird. Heute sind aber Buffets aufgebaut, Lichterketten strahlen um die Wette und vor allem die Klasse 5e hat ganz hohen Besuch: Der Weihnachtsmann ist zu Gast und wir durften sogar ein Foto machen!

Dez 212017
 

Mittwoch, den 20. Dezember 2017: Liebe Leserinnen und Leser, mit diesem Goethe-Info läuten wir eine grundsätzliche Änderung im Umgang mit unseren „Gelben Seiten“ ein. Fortan wird das Goethe-Info als digitale Version erscheinen und über die E-Mail-Verteiler zu Ihnen gelangen. Sollten Sie dennoch eine ausgedruckte Version bevorzugen, dann kann Ihre Tochter/Ihr Sohn diese aus der Schule mitbringen.

Mit einem Klick auf den Link öffnet sich hier die pdf.

Wir wünschen Ihnen und euch eine wundervolle Ferienzeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Dez 212017
 

 

Mittwoch, den 20. Dezember 2017: Um 14 Uhr füllte sich das Lehrerzimmer mit den fröhlichen Stimmen der Kolleginnen und Kollegen der Schule – Herr Scherler hatte zur diesjährigen Weihnachtsfeier geladen und auch die Ehemaligen der Schule zum Umtrunk begrüßt. Welch schöne Wiedersehensfreude! Und es gab nicht nur einen hervorragenden Ohrenschmaus, als Herr Scherler Bölls „Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral“ vorlas, sondern auch für das leibliche Wohl wurde von unserem neuen Caterer Herrn Hamischa gesorgt: Ein leckeres Buffet aus syrischen Spezialitäten ließ keine Wünsche offen!