Schramm

Apr 202018
 

 

Freitag, den 20. April 2018: Es ist ein Ausflug in eine andere Welt. Zwei S-Bahnen muss die Klasse 5e mit Frau Aßmann nehmen und dann noch einen Bus, bis wir unser Ziel erreicht haben. Die „High Voltage“-Lesetage in einer ehemaligen Werkstatthalle in Barmbek. Bevor uns allerdings die Autorin Sabine Ludwig nach Cornwall an der Küste Englands entführt, erleben wir am Museum für Arbeit noch ein großes Spektakel. Was auf den ersten Blick wie eine Hüpfburg aussieht, die noch nicht ganz aufgepumpt ist, entpuppt sich als etwas ganz anderes anderes (siehe Bildergalerie!).

Ganz aufregend wird es dann, als es endlich 10 Uhr ist und die Lesung beginnt. Frau Ludwig stellt uns ihren neuen Krimi „Pandora und der seltsame Mr. Philby“ vor, in dem es von verschrobenen Gestalten und Küstengeistern nur so wimmelt. Zum Glück hat Frau Schramm schon das Buch für die Bibliothek gekauft, denn die Warteliste nach der Lesung war lang. Als die Organisatoren vom Stromnetz Hamburg mitbekamen, wie sehr wir uns um die Lektüre rissen, schenkten sie uns ein weiteres Exemplar! Ganz herzlichen Dank für diese tolle Lesung und Spende für die Bibliothek!

Apr 182018
 

Mittwoch, den 18. April 2018:

Hallo 🙂 Ich heiße Wiebke Bosholm und unterrichte seit diesem Halbjahr die Fächer Sport und Deutsch am Goethe-Gymnasium.

Die Schule habe ich schon vor einigen Jahren während eines Praktikums kennengelernt und bereits damals ist mir die freundliche & offene Atmosphäre zwischen sowie unter den Schüler_innen und Lehrer_innen positiv aufgefallen. Ich freue mich nun also, noch einmal ein wenig Goethe-Luft schnuppern zu können.

In meiner Freizeit bin ich gern – sowohl zu Fuß als auch auf dem Rad – draußen unterwegs und bei allerlei Aktivitäten anzutreffen. In den letzten Jahren habe ich z.B. das Wandern für mich entdeckt. Aber auch bei gemütlichen Koch- und Grillabenden mit Freund_innen bin ich gern mit von der Partie 😉

Liebe Grüße

Wiebke Bosholm (Bhm)

Apr 172018
 

Dienstag, den 17. April 2018: Wer heute auf dem Schulhof flanierte, konnte lauter fleißige Leseratten sehen! Bei dem schönen Sonnenschein fand der GTS-Kurs „Abenteuer Bibliothek“ draußen statt. Sämtliche Bänke, Steine und andere alternative Sitzgelegenheiten waren mit den fleißigen Bücherwürmern belegt. Der Lesesommer kann also kommen!

Mit entsprechendem Stoff könnt ihr euch in eurer Schulbibliothek eindecken. Bald trifft auch die neue Bestellung ein, die sich rein aus euren persönlichen Wünschen ergeben hat.

Apr 172018
 

Auch in diesem Schuljahr haben über 80 Schülerinnen und Schüler des Goethe- Gymnasiums an der Aktion „Hamburg räumt auf“ teilgenommen. Es wurden dabei das Schulgelände und die umliegenden Bereiche der Schule gereinigt. Insgesamt wurden 16 Mülltüten mit Weggeworfenem gefüllt.

Laut Stadtreinigung wurde in diesem Jahrtausend, trotz Rekord-Teilnehmerzahl, noch nie so wenig Müll in Hamburg gesammelt. Es waren immerhin 193 Tonnen (2017: 333 t). Die gesunkenen Sammelmengen könnten darauf schließen lassen, dass sich das Umweltbewusstsein unserer Mitmenschen durch die zahlreichen Umweltaktionen verändert hat. Wir werden diese Vermutung im nächsten Jahr überprüfen, da wir auch 2019 wieder an der Aktion „Hamburg räumt“ auf teilnehmen werden.

Apr 172018
 

7 : 9 Querformat

Dienstag, den 17. April 2018: Moin, moin! Mein Name ist Anastasia Milencuk und ich studiere zurzeit auf Lehramt an der Universität Hamburg. Meine Fächer sind Mathematik und Englisch und die einen oder anderen kennen mich bereits, denn ich habe im vergangenen Jahr mein Kernpraktikum am Goethe-Gymnasium absolviert und stand im Rahmen dessen bereits vor der einen oder anderen Klasse. Nach den Maiferien werde ich als Vertretungslehrerin erneut an der Schule tätig sein und freue mich schon sehr darauf, den alltäglichen Abenteuern des Lehrerberufes zu begegnen! Neben der Lehrtätigkeit an eurer Schule bin ich auch an der Universität als Tutorin sowie an einer Grundschule als Förderlehrerin im Einsatz – alles im Fach Mathematik.

Ich bin schon sehr gespannt und freue mich sehr auf die Zeit am Goethe-Gymnasium!

Apr 172018
 

Thore versucht Jonas ein neues und teureres Smartphone zu verkaufen.

Dienstag, den 3. April bis Freitag, den 13. April 2018: In Zusammenarbeit mit dem Jugendbildungswerk in Barmbek hatten unsere achten Klassen die Chance, sich ganz lebensnah in die verschiedensten Berufsfelder einzuarbeiten. Von der Elektrowerkstatt über Bürotätigkeiten, Arbeiten in Verkauf oder der Pflege – alles war dabei. Im Rahmen des Kennenlernens der verschiedenen MINT-Berufe haben die Schüler*innen Plakate erstellt, die wir euch bald präsentieren werden.

Apr 162018
 

Mittwoch, den 11. April bis Freitag, den 13. April: Vor den großen Auftritten im Frühsommer ging es für viele Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5, 6 und 7 auch in diesem Jahr wieder nach Mölln. Zusammen mit Frau Hägele und Frau Barnick feilten die Zirkuskünste und der Unterstufenchor intensiv an den neuen Programmen. Frau Barnick wurde dabei von Elisa unterstützt, die es sich trotz Abistress nicht nehmen ließ, den Unterstufenchor am Klavier zu unterstützen.
Nach konzentrierten und anstrengenden Proben ging es für die Chor- und Zirkuskinder zusammen mit den Oberstufenschülerinnen Tomka und Alina und mit Herrn Hambach auf eine Nachtwanderung.
Zur Höchstform liefen Tomka und Alina dann aber bei der abschließenden Disko auf. Lauthals sangen die Unterstufenschülerinnen und -schüler zu Rhianna oder Mark Forster mit, und die beiden Oberstufenschülerinnen schafften es, dass nahezu alle Schülerinnen und Schüler zu ihren Choreografien ausflippten und so die Abschlussdisko zur ausgedehnten Sporteinheit wurde. Spätestens bei ihrer initiierten Polonäse war auch für die Lehrerinnen und Lehrer kein Halt mehr, und sie hakten sich bei den Schülerinnen und Schülern ein. So endete die Reise für alle Beteiligten mit guter Laune und jeder Menge Gesprächsstoff.

Apr 162018
 

Freitag, den 13. April 2018: Während für andere dieser Tag als Unglückstag gilt, hatten wir, die Klasse 6c das große Glück, mit Frau Stelly und Herrn Kieffer in die Elbphilharmonie zu dürfen. Hier ging es dann zusammen mit zwei Musikpädagogen des Hauses ran an die Instrumente. Wir durften alles selbst ausprobieren, was unglaublich Spaß brachte. Als besondere Zugabe wurde uns noch der große, imposante Konzertsaal gezeigt. Ein toller Ausflug!

Apr 092018
 

Freitag, den 6. April 2018: Unsere Schülervertretung hat dazu aufgerufen, heute ganz in Pink zu erscheinen oder ein pinkes Accessoire mit sich zu führen, um ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Mobbing zu setzen.

Seinen Ursprung hat diese Tradition in Kanada. Dort kam ein Schüler in einem pinken Shirt zur Schule und wurde von anderen Schüler*innen ausgegrenzt. Daraufhin setzte seine Klasse ein Zeichen und alle kamen am nächsten Tag in Pink. Seitdem gibt es weltweit den Pink-Day als Zeichen gegen Diskriminierung.

Apr 092018
 

Freitag, den 6. April 2018: Heute haben wir einen richtigen Künstler kennengelernt! Der Hamburger Illustrator und Autor Tobias Krejtschi besuchte den Kunstunterricht der 5e bei Frau Weiß und die 6c von Frau Stelly. Er stellte uns die Ballade „Nis Randers“ von Otto Ernst vor, zu der er die Bilder gemalt hat. Man nennt das Illustration. Er hat uns erzählt, wie man vorgeht, wenn man ein Buch mit Bildern herstellen will. Das Wichtigste sind gute Ideen, Kreativität und eine gute Recherche. Wir fanden das richtig interessant!

Dann hat Tobias uns gezeigt, wie man von der ersten Skizze, also dem ersten Entwurf einer Figur, zu einem fertigen, bunten Bild kommt. Und danach konnten wir uns selbst Figuren ausdenken und zeichnen. Jetzt freuen wir uns schon, das neue Wissen für unsere eigenen Geschichten zu nutzen!