Spanisch

 

¡Hola! Buenos días. ¿Qué tal, niñas y niños?

Umgedrehte Ausrufungs- und Fragezeichen? Akzente? Eine Welle auf dem n? Ja, das gibt es. Ab der 6. Klasse lernen Schülerinnen und Schüler am Goethe-Gymnasium eine zweite schulische Fremdsprache und wählen entweder Spanisch oder Französisch. Diese Sprache begleitet sie mindestens 4 Jahre (siehe hierzu auch Sprachenfolge am Goethe-Gymnasium). Warum Spanisch lernen?

Schüleraustausch Spanien

  • Spanisch ist in 26 Staaten auf vier Kontinenten Muttersprache
  • man kann sich mit rund 300 Millionen Menschen auf Spanisch unterhalten
  • nach dem Chinesischen und Englischen ist Spanisch die dritthäufigste Sprache der Welt
  • Spanien ist ein wichtiges Mitglied der Europäischen Union und Bindeglied zu vielen Ländern Lateinamerikas
  • Spanien ist ein beliebtes Reiseziel
  • Spanisch öffnet Türen zu den Ländern Lateinamerikas

Spanisch wird am Goethe-Gymnasium von sehr vielen Schülerinnen und Schülern gelernt und somit auch von vielen Lehrerinnen und einem Lehrer unterrichtet. Wie wir das tun?

  • Der Unterricht ist kommunikativ: die Schülerinnen und Schüler lernen schnell, sich zu verständigen und im Unterricht eigenverantwortlich mitzuarbeiten,
  • Die Schülerinnen und Schüler lernen durch die Sprache auch die Kulturen der Zielländer, d.h. Literatur, Musik und Kunst aber auch Geschichte, Geografie und Politik.
  • Durch vielfältige Aktivitäten lernen die Schülerinnen und Schüler die Menschen der Zielländer und ihre Kulturen auf authentische und persönliche Art kennen. Sie erhalten die Gelegenheit zu einem kulturellen Vergleich sowie einer kritischen Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Herkunft.
  • Die Schülerinnen und Schüler wenden ihre Sprachkenntnisse kreativ und selbsttätig an, z.B. beim Gestalten von Plakaten, Hörspielen, Videofilmen und E-Mail-Partnerschaften.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden sehr schnell mit dem produktiven Gebrauch unterschiedlicher Medien vertraut gemacht. Über das Lehrwerk hinaus wird authentisches Sprachmaterial aus Zeitungen, Liedern, Filmen etc. angeboten und die Sprachkenntnisse anhand geeigneter Übungen auf CD-Rom sowie zielsprachlichen Seiten des Internets geübt und angewendet.
  • Die Interessen und der Lernstand der jeweiligen Schülerinnen und Schüler sind richtungsweisend für die Inhalte und die Progression des Unterrichts. So gestalten die Schülerinnen und Schüler ihre Lernsituationen eigenverantwortlich mit.
  • Es werden regelmäßig Sprachassistenzen angefordert, durch die der Unterricht authentisch und lebendig wird.
  • In Klasse 9 machen wir einen Schüleraustausch mit unserer Partnerschule I.E.S Blas de Otero in Madrid.

Saludos y besitos y hasta pronto – Grüße und Küsschen und bis bald!