Politik, Gesellschaft, Wirtschaft

 

Das Fach Politik-Wirtschaft-Gesellschaft (PGW) wird von der 8. bis zur 10. Klasse zweistündig unterrichtet. Die Kernfrage lautet, wie wir unser aller Zusammenleben gestalten wollen – wer bestimmt die Regeln, nach denen wir leben, wie sehen diese Regeln aus, welche Veränderungen halten wir für wünschenswert? Wie können wir uns in den Entscheidungsprozess einbringen?

Schüler diskutieren im Jugendforum im Rathaus

Praktische Erfahrungen durch Schülerfirma

In der 8. Klasse gründen die Schülerinnen und Schüler zunächst eine Schülerfirma, um Wirtschaft aus der Sicht eines Unternehmens zu erleben. Der Kunstunterricht dient als Produktionsstätte, die Schüler entscheiden selbst, was sie wann, wo und wie verkaufen und gewinnen so vielfältige Erkenntnisse, die ihnen eine Reflexion des eigenen Handelns als Wirtschaftssubjekt ermöglicht. Außerdem spielt die Berufsorientierung eine wichtige Rolle – neben der Arbeit mit dem Berufswahlpass stehen ein Bewerbungstraining bei der HASPA und ein Besuch im Berufsinformationszentrum auf dem Programm.

Exkursion ins Gericht

Ein weiterer Höhepunkt im 8. Schuljahr ist die Exkursion ins Amtsgericht, wo die Schülerinnen und Schüler echte Gerichtsverhandlungen sehen und so hautnah miterleben, wie unser Rechtsstaat funktioniert.

Lokal, national, international

In den oberen Klassen wird die Arbeit in den Teilbereichen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft stetig fortgeführt, wobei der Abstraktionsgrad und die Entfernung von der Alltagswelt der Schüler immer mehr zunehmen. Während beispielsweise in der 8. Klasse Entscheidungsprozesse in der Schule oder im Stadtteil unter die Lupe genommen werden, stehen später Fragen der nationalen oder auch internationalen Politik im Mittelpunkt der Betrachtung.

Berufsorientierung als ständiger Begleiter

Die Berufsorientierung bleibt in der gesamten Mittelstufe ein wichtiges Thema. So wird die Arbeit mit dem Berufswahlpass fortgeführt, und das Betriebspraktikum in Klasse 9 wird gründlich vor- und nachbereitet.

Durch die Oberstufenreform ist das Fach PGW (bzw. Gemeinschaftskunde, wie es dort hieß)  als verbindliches Unterrichtsfach leider weggefallen, es spielt jedoch am Goethe-Gymnasium weiterhin eine wichtige Rolle: PGW ist  profilgebendes Fach im Profil „Gesellschaft & Medien“, bei den Sportlern ist es profilbegleitendes Fach. In den anderen Profilen kann PGW als Wahlpflichtkurs belegt werden.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Berufsorientierung und bei der Beschreibung der einzelnen Profile.