Apr 032018
 

Dienstag, den 27. und Donnerstag, den 29. März 2018: Kann das sein? Wir haben (fast) April – und (fast) immer wenn im Schulgarten die nächste „Baustufe“ angesagt ist, schneit es vorher.
Seit Monaten lagert kubikmeterweise guter Boden neben der Baustelle – ideal für die neuen Hochbeete – und kostenlos. Leider gefroren…. Naja, nach den Frühjahrsferien wird das schon. Also haben wir den März zum Aufstellen und Vorbereiten der Hochbeete genutzt.
Wir fanden auch Helfer aus der 10a, die für uns den Boden in den Innenhof karren würden. Und dann? 15 cm Schnee und ordentlich Regen oben drauf! Der Berg aus Boden ist vergletschert und der Schulhof ein Traum aus Schneematsch.
Macht doch nichts! Nach der Mittagspause sind neun kernige Jungs und Mädels aus der Zehnten am Start und gehen mit Schaufel und Forke zu Werke. Nach 80 Minuten sind vier neue Hochbeete einsatzbereit und neun Zehntklässler erstaunlich sauber. Und faul waren die nicht!
Da selbst der Fotograf eingespannt war, ist die Aktion leider nicht dokumentiert! Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.