Ganztagsschule GTS

Das Goethe-Gymnasium ist eines der wenigen „echten“ Ganztagsgymnasien in Hamburg. Die Teilnahme an den kostenlosen Ganztags-Kursen ist für unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen individueller Zuschnitte verpflichtend. Da wir eine gebundene Ganztagsschule (GTS) sind, verfügen wir über mehr Ressourcen als nicht gebundene Schulen, daher können wir beispielweise Förderkurse anbieten, die von Lehrkräften gegeben werden. (Unser Nachmittags-Angebot bietet, je nach Kurswahl, eine gewisse Flexibilität hinsichtlich der Betreuungszeiten).

Individuelle Planung

Im Rahmen der Ganztagsschule (GTS) bieten wir ihrem Kind im Nachmittagsprogramm Möglichkeiten, fachlich gefördert zu werden, aber auch zusammen mit Freunden an der Schule einem Hobby nachzugehen. „Gebunden“ heißt in diesem Zusammenhang nicht, dass die Schülerinnen und Schüler jeden Tag bis zum späten Nachmittag in der Schule sind – der Ganztag kann flexibel gestaltet werden. So fährt das Goethe-Gymnasium auf Grund seiner besonderen Profile ein bundesweit einmaliges Modell des Ganztagsschulkonzeptes: Da es im musikalisch/ ästhetischen Bereich eine Reihe von schulübergreifenden Ensembles gibt, die am frühen Abend arbeiten, wird die gebundene Ganztagsschule nur vom zeitlichen Umfang her garantiert, die Lage der Anwesenheit der Schüler ist je nach Teilnahme an den zusätzlichen Kursen und Projekten gestaltbar.

Enge Verzahnung zum Unterricht

Damit unsere Schützlinge nicht mit knurrendem Magen herumlaufen, bieten wir in unserer Mensa und im „Café Goethe“ reichhaltige Menüs und gesunde Snacks für kleines Geld an. Gut gestärkt ist es den Schülerinnen und Schülern in enger Abstimmung mit den Fachlehrerinnen und -lehrern dann bereits ab dem zweiten Halbjahr in Klasse 5 möglich, im Nachmittagsbetrieb eine fachliche Förderung unter Anleitung kompetenter Leiter zu erhalten. Im Rahmen der ebenfalls möglichen Begabtenförderung nimmt der forschende Projektcharakter einen größeren Raum ein.So ist ein umfangreiches Förderkonzept für Schülerinnen und Schülern mit Defiziten sowie mit besonderen Begabungen in das Ganztagsprogramm eingewoben. Während der Schulzeit besuchen alle SchülerInnen der Jahrgänge 6 bis 8 einen sogenannten Differenzierungskurs. Die Kinder wählen unter knapp 40 Kursen ihren Neigungs- bzw. Förderkurs und arbeiten kompetenzorientierte Inhalte aus.

Zeitstruktur

Der zeitliche Übergang vom Fachunterricht zur Nachmittagsbetreuung ist fließend. Viele angebotene Kurse dauern bis 16:00 Uhr – es ist jedoch auch möglich, Kurse bis 17:00 Uhr zu belegen. Wer zwischen Unterricht und Nachmittagskurs etwas Zeit hat, kann diese z.B. in der bis um 17.00 Uhr geöffneten und durch die Bibliothekarin beaufsichtigte Bibliothek verbringen – zusammen mit Mitschülern für Arbeiten lernen oder einfach ein Buch lesen.

Zur Umsetzung des Ganztagskonzepts und zur Verbesserung der Teamstrukturen hat das Goethe-Gymnasium es erreicht, dass jede Lehrkraft über einen individuellen Arbeitsplätze mit eigenem Schreibtisch in 3er bis 6er Büros verfügt.