Informatik

Seit vielen Jahren ist die IT-Ausstattung und Medienbildung eines der besonderen Schwerpunkte unserer Schule.

Ausstattung mit freier Software

Ausgestattet mit knapp 150 Schulcomputern ist es eines unserer Ziele, den Schülerinnen und Schülern neben den drei großen Betriebssystemen eine Vielzahl an verfügbarer Software nahezubringen. Dafür setzen wir auf Hardware von Apple, da sie als einzige verfügbare Geräte die Triple-Boot-Variante aus Windows 7/10, MacOS und Linux unterstützen und überwiegend robust gebaut sind. Softwareseitig stehen wir überwiegend hinter freier Software, weil wir der Überzeugung sind, Lehrmaterialien sollten möglichst frei verfügbar sein. Das ist für uns nicht nur eine Frage des Geldbeutels, sondern zunehmend auch eine Frage gleicher Bildungschancen.

Um der Bedeutung informationstechnischer Bildung Gewicht zu verleihen, wird das Fach Informatik in Klasse 7 verpflichtend für alle Klassen unterrichtet. Ab Klasse 8 ist es jedes Jahr bis zum Abitur wählbar. Für diese Zahl an Kursen stehen neben zwei Computerräumen noch drei ausleihbare Computerwagen mit MacBooks zur Verfügung. Um die Arbeit in Freistunden oder längeren Pausen ebenfalls für digitale Arbeiten zu nutzen, ist unsere Bibliothek zusätzlich mit 16 Geräten ausgestattet, die jederzeit genutzt werden können.

Neben gelegentlichen Teilnahmen an LEGO-Roboterwettbewerben nimmt die 9. Klasse regelmäßig mit einem aktuellen IT-Thema am Bundeswettbewerb für politische Bildung teil.

Die inhaltliche Ausgestaltung des Fachs in den verschiedenen Jahrgängen sieht wie folgt aus:

  • In Klasse 7 steigen wir mit Basiswissen über Betriebssysteme, Verwendung allgemeiner Software und Datenspeicherung ein. Über Präsentationssoftware und seriöser Internetrecherche geht es weiter mit Schwerpunkten zum Datenschutz, Smartphones und Selbstbestimmung im Internet. Der Hamburger Medienpass findet sich zu großen Teilen im Unterricht der 7. Klasse wieder.
  • Klasse 8 ist geprägt durch Algorithmen und erster grafischer Programmierung. Zudem beschäftigen wir uns intensiver mit Textverarbeitung.
  • In Klasse 9 steht die Auseinandersetzung mit einem gesellschaftlich relevanten IT-Schwerpunkt im Mittelpunkt der ersten Monate. Es folgen inhaltliche Vertiefungen zu Tabellenkalkulationen, Netzwerk-Strukturen und eine praktische Begegnung mit Computerhardware (und Schraubenschlüssel).
  • Klasse 10 besitzt den Schwerpunkt Webseiten und Datenbanken. Hier werden eigene Seiten erstellt und verschiedene Techniken des Internet diskutiert. Hinreichende Fähigkeiten wie Internetrecherche oder Fragen des Copyrights erfahren dabei besondere Aufmerksamkeit.

Durch die Gestaltung der Profiloberstufe und Informatik als Schwerpunkt im PGW-Profil variieren auch die Schwerpunkte.

  • Informatik im PGW-Profil thematisiert überwiegend geellschaftlich relevante Fragen der Disziplin. Dazu gehören unter anderem Datenschutz, Kryptologie, Anwendungs-Programmierung und Künstliche Intelligenz.
  • Informatik im frei wählbaren Kurs vertieft hingegen die Programmierung mit Java. Eine intensive Beschäftigung mit Hardware und verschiedenen Serverdiensten findet im Rahmen eines umfangreichen Projekts statt