Schulgelände

Bibliothek

Das Goethe-Gymnasium verfügt über eine hochmoderne Bibliothek und weitere Buchbestände in verschiedenen Räumen.  So gibt es in den Kunsträumen einen großen Präsenzbestand und auch in einigen Oberstufenräume steht ein beachtlicher Bestand an Büchern zur Literaturwissenschaft und  klassischen Literatur. Im Fachtrakt gibt es eine Spezialbibliothek für die Naturwissenschaften.

Bibliothek
Die Nutzung der Schulibliothek mit ihren über 18.000 Medien steht allen Angehörigen der Schule offen, wobei die wichtigste Zielgruppe die Schülerinnen und Schüler sind.

Geleitet wird die Bibliothek von unserer Bibliothekarin Eva Schramm (Mail: bibliothek@goethe-hamburg.de), die als Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler, das Lehrerkollegium und auch die Eltern ihre Unterstützung ganztägig anbietet, sowie regelmäßige Lesungen oder Exkursionen zu Literatur- und Kulturevents organisiert.

Die Bibliothek ist Montag-Donnerstag von 8:30 – 17:00 Uhr und Freitag von 8:30 bis 16:00 Uhr geöffnet (Geschlossen 12:30-13:00).

Sportanlage

Am Goethe-Gymnasium und drumherum gibt es exzellente und moderne Sportanlagen, die ein sehr breites Sport- und Bewegungskulturangebot ermöglichen. Dies umfasst eine große Sportspielhalle mit Kletterwand, eine ‚Kleine Halle’ mit Spiegelwand und mit der ‚Goethe-Arena’ einen vielseitigen Sportplatz mit einem eigenen Seminarraum.

Eine Schwimmhalle befindet sich in fußläufiger Entfernung an der Elbgaustraße. Ebenfalls nur ein paar Minuten zu Fuß entfernt liegt die von uns genutzte Eissporthalle und eine große Ballsporthalle direkt an der Arena. Das Schulgelände selbst bietet zudem viele sportliche und Bewegungsmöglichkeiten.

Forum/Mensa

In dem vom renommierten Architekturbüro Dinse, Feest, Zurl geplanten Mehrzweck-Gebäude können nicht nur 160 Mitglieder aus der Schulgemeinschaft zeitgleich essen, während in einer hochmodernen Aufbereitungsküche frisches Essen zubereitet wird, sondern es kann auch parallel auf der 15 Meter breiten Bühne geprobt oder Theaterunterricht gegeben werden, da beide Einheiten dank einfahrbarer Trennelemente separat genutzt werden können.

Werden alle Trennwände zur Seite gefahren, entsteht ein großer Saal wahlweise mit angrenzendem Bistro – ideal für die vielen Musik- oder Theaterveranstaltungen am Goethe.

Zusätzlich wurden noch zwei Seminarräume integriert, die ebenfalls zusammengeschaltet werden können und dann so groß wie ein normaler Klassenraum sind. So ist das Goethe-Forum ein echter architektonischer ‚Hingucker’, der zudem auch multifunktional genutzt werden kann.

Technik & Medien

In zwei Com­puter-Un­ter­richts­räumen mit je 23 Arbeitsplätzen finden Kurse vom Com­puter­führ­schein bis zum In­for­ma­tik­un­ter­richt oder Web-De­sign-Kurs statt, die die Schü­le­rinnen und Schüler auf den Um­gang mit mo­d­ernster Tech­no­logie in der Ar­beits­welt vor­be­reitet. Gearbeitet wird mit iMacs, die nativ mit Microsoft Windows, Apple MacOS X oder Ubuntu Linux genutzt werden können, um den Schülern die gängigen Betriebssysteme vertraut zu machen.

Im Unterricht werden den Schülern Of­fice-Pa­kete und an­dere An­wen­dungs­pro­gramme be­kannter Soft­wa­re­firmen (Microsoft, Apple), aber auch »Open-Source« Al­ter­na­tiven nahe ge­bracht, so dass die Schüler üben, sich in an­ders­ar­tigen Ar­beit­sum­ge­bungen schnell ein­zu­finden und ggf. am hei­mi­schen PC ohne Kosten eine iden­ti­sche Um­ge­bung in­stal­lieren können.

  • Vier flexibel einsetzbare Sätze an MacBooks oder Notebooks ermöglichen die Verwandlung von Klassen- und naturwissenschaftlichen Räumen in Computerräume: Der Anschluss an das W-LAN-System ist von allen Räumen möglich.
  • In den Physikräumen können viele Experimente mit Hilfe von CASSY (Computer Assisted Science System) computergestützt durchgeführt werden.
  • Es stehen 10 Sätze Lego Mindstorms Roboter (RCX), 6 Sätze der Lego Next Generation Roboter (NXT) und 4 Sätze der Graupner Soccerbots in einem »Robotik-Labor« zur Verfügung. Schülerinnen und Schüler des Goethe-Gymnasiums haben bereits Preise bei bundesweiten Wettbewerben gewonnen (»Fit für die Zukunft«, RoboCup Junior, Field Robot Junior).
  • Mehrere digitale Camcorder, Soundsysteme, Laptop-und-Beamer Sätze stehen für verschiedenste Unterrichts-Projekte oder Referate der Schüler zur Verfügung.
  • Im Forum befindet sich eine topmoderne Licht- und Tonanlage, mit der eine Supportgruppe von Schülerinnen und Schülern so vertraut ist, dass sie für verschiedene Aufführungen gebucht werden können. Zusätzlich verfügen wir noch über eine mobile Licht- und Tonanlage für Aufführungen und Veranstaltungen in der Pausenhalle oder außerhalb der Schule.
  • Alle Lehrer verfügen über einen eigenen Arbeitsplatz mit Schreibtisch und Internetzugang.
  • Das Goethe-Gym­na­sium wurde 2008 als eine der Top-Ten Schulen der IT-Fitness auf­ge­nommen.
Bühnen

Am Goethe-Gymnasium sind Aufführungen und Konzerte zentraler Bestandteil unserer fachlichen und pädagogischen Arbeit. Insofern haben wir gleich an mehreren Stellen der Schule die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen:

  • Ein Theaterstudio ist mit kompletter Licht- und Tonsteuerungsanlage sowie Projektsmöglichkeiten in Kino-Qualität ausgestattet und wird nicht nur von den Unterrichten und Projekten im Bereich Theater genutzt. Außerdem ist ein Fundus vorhanden, der mit seinen Requisiten, Kostümen und dem vielfältigen Schmink- und Bastelzubehör eine praxisnahe Arbeit ermöglicht.
  • Im Forum gibt es eine 15 Meter breite und vier Meter tiefe Bühne, die mit höhengleichen Podesten um zwei Meter flexibel vertieft werden kann. Es ist eine moderne professionelle Ton- und Lichtanlage eingebaut, die Steuerpulte können an zwei Stellen flexibel angeschlossen werden (Proben- oder Saalmodus)
Das Forum von innen.
Das Forum von innen.
Klassenräume

14 interaktive Wandtafeln (»Smartboards«) ermöglichen das elektronische Erstellen von Tafelbildern und interaktiven Präsentationen, die am Schluss der Stunde den SchülerInnen digital zur Verfügung gestellt werden können, bzw. die SchülerInnen in ihrer Vorbereitung z.B. für Referate einplanen.

Gleichzeitig dienen diese als Projektsfläche für DVDs und Videos der fest installierten Computer und Beamer in diesen Räumen. In allen Räumen sind Beamer, in Fachräumen sogar zusätzlich PCs mit Netzwerkzugang fest eingebaut.