Sep 072017
 

Der Unterstufenchor begrüßte die neuen Fünftklässler.

Montag, 4. September 2017:

Voller als in den vergangenen Jahren war es bei der Einschulung der neuen Fünftklässler in der Aula des Goethe-Gymnasiums. Nachdem für die „alten Hasen“ der Unterricht bereits eine Woche vorher wieder gestartet war, kamen in dieser Woche auch die neuen Fünftklässler am Goethe an. Mit ihren Familien und Freunden waren die 140 aufgeregten Mädchen und Jungen gekommen, die Schulleiter Frank Scherler im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Aula begrüsste. In seiner Rede erzählte Scherler von einem kleinen Jungen, der einige Jahre zuvor geboren worden war und der in seiner Schulzeit viel hatte lernen müssen, ehe er der bekannteste deutsche Dichter und Namensgeber des Luruper Gymnasiums geworden war.

Dass Goethe fast auf den Tag genau vor 268 Jahren geboren wurde, kann für die neuen Fünftklässler nur ein gutes Omen sein. So sah es auch der Koordinator der Unterstufe Klaus Tepp, der ebenfalls warme und motivierende Worte an Schüler, Schülerinnen und Eltern richtete. Wie immer ging es am Goethe natürlich auch in diesem Jahr musikalisch bei der Einschulung der neuen Fünftklässler zu: Cornelia Barnick hatte zusammen mit ihrem Unterstufenchor das Stück „Happy“ von Pharell Williams einstudiert. Ein Gefühl, mit dem sicherlich die meisten Anwesenden so kurz nach den Sommerferien ins neue Schuljahr gestartet sind.