News 2017 Sport Wettbewerb

Goethe-Gymnasium steht im Endspiel

Optimistisch gehen die Helden vom Goethe in das Finale um die Hamburger Schulmeisterschaft.

Dienstag, den 16. Mai 2017: Mit einem 3:0-Erfolg gegen das Gymnasium Hummelsbüttel zieht das Fußballteam des Goethe-Gymnasiums verdient in das Finale um die Hamburger Schulmeisterschaft ein.

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft der Jahrgänge ab 2001. Das von Herrn Ferck und Herrn Hambach trainierte Team war zunächst abwartend in das leidenschaftlich geführte Match gegen die Hummelsbüttler gegangen. Durch längere Passstafetten und eine überzeugende Spielanlage erarbeiteten sich unsere Jungs ein Übergewicht, hatten besonders in der Mitte der ersten Hälfte gute Einschussmöglichkeiten durch Nikodem Skotarczak, Richard oder Michel Amorin, die allerdings knapp das Tor verfehlten. Gefährlich waren die Hummelsbüttler vor allem bei ihren überfallartigen Kontern, die die Goethe-Abwehr ein ums andere Mal unter Druck setzten. Kurz vor der Pause war es dann Daniel Rechni, der nach einer schönen Flanke von Dennis Schade völlig frei stehend aus fünf Metern ins Tor köpfte.

In der zweiten Hälfte drängte Hummelsbüttel auf den Ausgleich, versuchte durch aggressives Spiel das Goethe in die eigene Hälfte zu drängen. Die Luruper hatten jedoch die richtige Antowrt parat: Nach einem schönen Lauf von Richard Amorin über die linke Seite und der darauffolgenden Ecke, fiel der Ball Marius Kraft vor die Füße. Der Angreifer behielt die Übersicht und traf zur 2:0-Führung. Das Gymnasium Hummelsbüttel warf nun alles nach vorne. Das Goethe hielt in dieser Phase vor allem körperlich dagegen und konnte eine viertel Stunde vor Schluss durch einen sehenswerten Konter über Christian Wizke und Michel Amorin das umjubelte 3:0 durch Elvin Puljic feiern. Damit war die Begegnung entschieden.

Neben der kämpferisch starken Vorstellung überzeugte das Goethe-Gymnasium vor allem durch die bessere Spielanlage und eine mannschaftliche Geschlossenheit. Der Lohn: Der vierte Endspieleinzug eines Goethe-Teams in den letzten vier Jahren. Im Finale um die Hamburger Schulmeisterschaft Mitte Juni hofft das Team nun auch auf die lautstarke Unterstützung durch Mitschülerinnen und Mitschüler.