Leseförderung & Lesungen News 2018 Schulbibliothek

Eine Lesung ganz besonderer Art


Donnerstag, den 25. Januar 2018: Fast eine ganze Stunde vor der Lesung kam Hinz&Künztler Jan in der Schulbibliothek an. „Ich schätze es sehr, mich vor der Kinderbuchlesung vor Ort erstmal zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.“ Mit der Ruhe ist es allerdings schnell vorbei, als es zur großen Pause klingelt: Die Bibliothek füllt sich blitzschnell mit ganz vielen Schüler*innen, die Bücher ausleihen wollen, Filme abgeben oder an den Laptops arbeiten wollen. Jan genießt das bunte Treiben. Er selbst hat fünf Enkel und ist in einer großen Familie aufgewachsen. zehn Jahre war er dann aber obdachlos und abgeschirmt von Gesellschaft und Familie. darüber spricht er ganz offen nach der Lesung aus Kirsten Boies Kinderbuch „Ein mittelschönes Leben“, das genau das Thema Obdachlosigkeit aufgreift. Die Klasse 6b ist mit Frau Ohnesorge in der Bibliothek zu Gast und hört Jan betroffen zu. Als sie fragten, wie man Obdachlosen am meisten helfen könnte, lächelt Jan- „Wenn ein Kind dich anlacht, ist das wertvoller als alles andere.“
Seine Botschaft: „Auch wenn das Leben manchmal nur mittelschön ist – es ist immer lebenswert!“

Mit unserem Geschenk -eine Tasse mit unserem Klassenfoto- haben wir voll ins Schwarze getroffen

 
Frau Schramm nutzte die Gelegenheit und erstand gleich nach der Lesung eine Hinz&Kunzt bei Jan