Sport Wettbewerb

Goethe-Basketballer nehmen an Junior-NBA teil

Es ist die größte, spektakulärste, beste Liga im Basketballsport – der Traum eines jeden Korbjägers – die nordamerikanische Basketballprofiliga NBA. Um den Nachwuchs zu fördern (und sicherlich auch das ein oder andere Trikot zu verkaufen), erfanden die findigen Strategen der NBA die sogenannte „Junior NBA“, bei der junge NachwuchsbasketballerInnen im Stile der großen Vorbilder in ligaähnlichem Modus um Titel spielen. In 25 Nationen wurde dieses Konzept bereits exportiert – nun nimmt auch Hamburg mit Unterstützung des Deutschen Basketballbundes DBB und des Erstligateams Hamburg Towers als erster Standort Deutschlands daran teil, wobei in die sportliche Förderung im Vordergrund steht.

Wie in der realen NBA werden die Schulen in zwei Conferences und fünf Divisions eingeteilt. Die reguläre Saison geht von Februar bis Juni, worauf die Playoffs folgen. Die Gewinner der Conference-Finals treffen schließlich im Finale aufeinander, um den ersten Champion der Junior NBA Hamburg League zu ermitteln.

In gemischten Teams der 5. und 6. Jahrgänge spielt das Goethe-Gymnasium in der sogenannten „Western Division“ gegen das Gymnasium Othmarschen, das Gymnasium Rissen und die Geschwister-Scholl-Schule um den Einzug in die nächste Runde. Jede Schule hat dabei ein NBA-Team, das sie repräsentiert: Das Goethe etwa läuft in Junior-NBA-Trikots des Teams Phoenix Suns auf. Auftakt der Junior-NBA ist der 25. Februar 2020.