Lesung News 2021 Schulbibliothek

Manchmal fühlt man sich klein

Mittwoch, den 22. September 2021: Heute ist der ehemals obdachlose Hinz&Kunzt Verkäufer Jan bei uns zu Besuch. Neun Jahre verbrachte er auf der Straße und sagt aber selbst, dass er an den Jahren gewachsen ist und zu einer stärkeren Persönlichkeit gereift ist. Und das merkt man auch! „Wenn die Kinder dazwischenquatschen, möchte ich nicht, dass die Lehrerinnen eingreifen. Das erledige ich schon selbst.“ Heute hat Jan eine zwanzig Quadratmeter Wohnung, die er mit Hilfe des Sozialarbeiterteams von Hinz&Kunzt bekommen hat. Er hat sich aber auch nie aufgegeben. Hat nie in Alkohol Zuflucht gesucht und zu jederzeit weiter Kontakt zu seiner Familie gehalten. Als es schon längst zur Pause geklingelt hatte, blieben alle Schüler:innen ganz still sitzen und hörten ihm weiter zu. Kerem sagte stellvertretend für alle, wie toll er es findet, dass Jan sich nie selbst beweint hat, sondern Tränen vergießt, wenn er sieht, wie repektlos manche Menschen mit den wertvollen Gütern des Lebens umgehen.

Wen das Thema interessiert, dem / der sei das Kinderbuch „Ein mittelschönes Leben“ von Kirsten Boie empfohlen, aus dem Jan uns vorgelesen hat. Gibt es natürlich in unserer Schulbibliothek!