News 2022

Die IVK im Wunderland

Seit wir uns am Boys‘- und Girls‘ Day vorgestellt haben, ist die internationale Vorbereitungsklasse IVK Anfang Mai jeden Tag gewachsen bis es 15 Schüler:innen wurden: viele aus der Ukraine, dazu auch aus Afghanistan und der Türkei. Seitdem lernen wir gemeinsam Deutsch, Mathe auf Deutsch, Englisch und Politik. So viele neue Vokabeln am Tag sind anstrengend. Da freuen wir uns, dass wir zwischendurch beim Sport-, Musik -und Kunstunterricht der 9. Klassen mitmachen durften und so Gleichaltrige aus Hamburg kennenlernen konnten. Der Unterricht wurde dadurch in riesigen Gruppen abgehalten und das war teilweise ganz schön lustig.

Richtig anstrengend wurden dann die Freitage, denn da lernen wir alle Schulfächer, die wir an den anderen Tagen nicht hatten auf Ukrainisch. Hier seht ihr uns mit unserer Ukrainischlehrerin Oresta Marchyshak, während die anderen Schüler:innen gerade beim Sportunterricht sind. Wir, die Schule und die Schüler:innen, sind Frau Marchyshak sehr dankbar, dass sie uns von Anfang an hier empfangen hat und sich so gut um uns kümmert.

Der Schulgemeinschaft danken wir sehr für die vielen gespendeten Sachen. Wir gehen immer wieder an den gut gefüllten Schrank und holen uns, was wir gerade brauchen. Mit den Geodreiecken haben wir sofort starten können in die Welt der Dreiecke, Vierecke, Parallelen und Winkel. Wußtet ihr, dass der ‚stumpfe Winkel‘ aus dem ukrainischen übersetzt ‚dumme Ecke‘ heißt? Findet ihr das logisch? Eigentlich: ja.

Und dann wurde uns auch Geld gespendet. Danke an die Spenderfamilie aus der 6. Klasse und nun auch an Herrn Döllefeld! Wer die 13. Maus hier in den #News gelesen hat, weiß, dass er sein Buch Archibald in zwei 6. Klassen vorgestellt und verkauft hat. Den ganzen Erlös davon hat er der IVK-Klasse gespendet. Vielen Dank für die großzügige Spende! Davon gehen wir als Erstes ins Miniaturwunderland. Aber auch für andere Ausflüge und Anschaffungswünsche haben wir jetzt noch genug.