Schulkonzept Schulveranstaltung Wettbewerb

Schulfinale von „Jugend debattiert“

Soll ein neuen Schulfach „ökologisches Verhalten“ eingeführt werden? Oder sollte man gar SUVs aus deutschen Innenstädten verbannen? Ob Helmpflicht für E-Roller oder Betreuung Pflegebedürftiger durch Roboter – für alle diese Fragen gibt es Pro- und Kontra-Argumente und die wurden am vergangenen Freitag eifrig beim Schulfinale „Jugend debattiert“ am Goethe-Gymnasium ausgetauscht. Zum siebten Mal debattierten die besten Rednerinnen und Redner der 8. und 9. Klassen sowie der Oberstufe miteinander in den Vorrunden um den Einzug ins Schulfinale.
Die Finaldebatten wurden vom Publikum der 8. und 9. Jahrgänge und der Oberstufe gespannt verfolgt und mit großem Applaus belohnt. Die redegewandten FinalistInnen machten es der Jury wirklich nicht leicht.

Folgende Themen wurden diskutiert:

Altersgruppe 1 (Jahrgang 8 und 9)

  • Soll in der Schule ein Fach „Ökologisches Verhalten“ eingeführt werden? 
  • Soll eine Helmpflicht für Elektroroller-Fahrer eingeführt werden? 
  • Sollen Innenstädte für große Geländewagen (SUV) gesperrt werden? 

Altersgruppe 2 (Jahrgang 10 und Oberstufe)

  • Soll ein Pfandsystem für Zigaretten und die dazugehörigen Schachteln eingeführt
  • Sollen die Anwendungsgebiete und der Einsatz von Robotern in der Pflege erweitert werden?

Selbstbewusst vertraten die Schülerinnen und Schüler jene Meinung, die ihnen im Losentscheid zugeteilt wurde. Das Verbundfinale 2020 findet am 14.02.20 am Gymnasium Allee statt. Als Schulsieger vertreten das Goethe-Gymnasium:

  • Anna Schärtl (Klasse 9b)
    Hanna Kürsten (Klasse 8b)
  • Hanna Zachäus (S1)
    Lindsay Lotter (S4)

Hier sind Eindrücke von den Finalrunden am Goethe: