News 2005 Reisen, die Welt entdecken

Klassenreise 2005 6a

Dienstag, 6. September: Wir machen Spiele. Über Moorpfad und Säuresee

Dass der Moorpfad nicht über ein echtes Moor ging, war unser großes Glück: Bei dieser Aufgabe sind wir kläglich gescheitert. Aber den Schatz aus dem Säuresee haben wir geborgen. Und der See war echt (aber ohne Säure…)
Gestern Nacht wurde es spät. Wir machten eine Nachtwanderung von unserem Haus aus durch den Wald, der unvorstellbar dunkel war. Die Taschenlampen mussten nämlich aus bleiben, und so konnte man sich nur durch sein Gehör orientieren. Die Wanderung führte uns zu einem alten Bergwerkstollen. Wir zogen Gummistiefel und wasserdichte Pochos an und setzten uns Schutzhelme auf. Und dann gingen wir unter die Erde. Der Stollen stand. voller Wasser und war duster und kühl. Zum Glück durften wir im Stollen Taschenlampen benutzen.
Zum Schluss ging jeder ein Stückchen alleine durch den Gang, und zwar wieder ohne Licht. Bis man bei Herrn Berend ankam, der mit einer Kerze auf uns wartete. Das war ganz schön spannend. Die letzten von uns waren um halb zwei in der Nacht zurück von der Wanderung; da waren wir völlig k.o.
Dafür gab es dann heute Morgen Chill-Frühstück. Wir konnten ausschlafen und wurden mit Musik geweckt. Dann bekamen wir Tee und Kakao ans Bett. Als wir Frühstück essen wollten war schon alles gedeckt, das hatten die Teamerinnen gemacht. Super!
Um ca. 11:00 Uhr gingen wir alle raus auf die Wiese, dort spielten wir das Größen-Spiel. Alle mussten sich auf einen Balken stellen. Dann mussten wir uns auf dem schmalen Balken der Größe nach sortieren, aber ohne die Erde zu berühren. Es war gar nicht so einfach, aneinander vorbei zu kommen. Anschließend spielten wir noch weitere Spiele, bei denen es darauf ankam, dass wir eine Aufgabe gemeinsam lösten: Evolution, das Moorpfad-Spiel und Moosmutzel. Moosmutzel sind kleine Tiere die sich im Moos tarnen und sie sind sehr scheu. Aber wir haben welche gesehen.
Anschließend sind wir zum Säuresee gegangen. Wir haben den gleichen Weg genommen, den wir gestern Abend benutzt hatten. Wir haben am Säuresee ein Schatzspiel gemacht und mussten dafür einen Schatz, das war eine Flasche, aus dem See herausholen. Mit Hilfe eines Seils hat Simone die Flasche aus dem See herausgeholt. Alle anderen Kinder haben an dem Seil so gezogen, dass Simone nicht hineinfiel. Und in der Flasche war ein Blatt drin. Es stand drauf, dass der Schatz in der Hütte versteckt ist und wir mussten suchen. Schließlich haben wir den Schatz gefunden!! Es war eine Packung Kekse und wir haben die zusammen gegessen. Und so gingen wir wieder nach Hause. So endete unser glücklicher Tag.Morgen Abend gibt es hier keinen Tagebucheintrag, denn wir machen morgen eine Zweitagewanderung. Wenn das Wetter schön ist, schlafen wir draußen unter dem Sternenhimmel. Was wir alles erleben, kann man am Donnerstagabend hier lesen.
 
von Artjom, Ali und Tamim
Mehr Bilder vom heutigen Tag… (http://goethe-hamburg.de/pages/news/klassenreise_6_2005/dienstag_bilder.html)